Biber- und Meutensingewettstreit

BiMeSI0006
Am 22.11.2014 brachen die Stämme auf, um auf den alljährlichen Singewettstreit der Biber und Meuten nach Breitengüßbach zu fahren. Schnell wurden die selbstgestalteten Requisiten, Kulissen und auch Musikinstrumente verstaut und dann konnte es auch schon losgehen.  Im Bus wollten wir alle noch nicht so richtig realisieren wollten, dass wir später gegeneinander antreten mussten. Es wurde nochmals geübt, gescherzt und Verbesserungsvorschläge angebracht. (Ja, da braucht ein Busfahrer starke Nerven.)

Kaum angekommen, wurde die Nervosität schlagartig größer. Insgesamt 16 Biberkolonien bzw. Meuten aus dem Raum Coburg, Bamberg und Eckental wollten ihr einstudiertes Lied zum Besten geben.

Wir begonnen noch schnell mit unseren eigenen kleinen Anfangskreis, der für KaLuMo etwas Besonderes war. Sie hatte nämlich an diesem Tag Geburtstag und bekam kurzerhand ein Ständchen gesungen.

Dann ging aber auch schon die Hektik los. Wir suchten uns Sitzplätze, fanden unsere Gaderobe und machten uns über kleine Snacks drüber.

Um 13.30 Uhr begann die Veranstaltung mit einem großen Eröffnungskreis und verschiedenen Grußworten. Danach versuchten die Gruppen beim Biber- oder Meutenlied durch Instrumente und natürlich ihrem Gesang die Jury zu überzeugen. Dagegen steht beim darstellenden Lied die Unterstützung der Handlung mit Verkleidung, Kulisse und Theater im Vordergrund.

Nachdem alle Gruppen aufgetreten waren, zog sich die Jury zurück, um die schwierigen Entscheidungen der Platzierungen zu treffen. Das Ergebnis stand schnell fest. Wir warteten ganz gespannt auf unsere Platzierungen.

 

Kategorie: darstellendes Biberlied

1.Platz: Biberkolonie „Kleiner Hobbit“ Stamm Greif mit ihrem Lied „Meine Biber haben Fieber“

 

Kategorie: Darstellendes Meutenlied

7.Platz: Meute „Einhorn“ Stamm Greif mit ihrem Lied „Guck, die Katze tanzt allein“

9.Platz: Meute „Herzog Ernst II.“ Stamm Silberdistel/Feuerreiter mit ihrem Lied „Helden deiner Träume“

 

Kategorie: Meutenlied

1.Platz: Meute „Fingerhut“ Stamm Silberdistel/Feuerreiter mit ihrem Lied „Komm mit“

 

Gegen 17 Uhr war nach der Siegerehrung und dem Abschlusskreis die Veranstaltung vorbei und wir fuhren, manche enttäuscht, manche überglücklich nach Coburg zurück.